Nanopartikel sind die Materialien der Zukunft!

Nanotechnologie für Oberflächen
Lotuseffekt! Nanostrukturierte Oberfläche

Sie sind klein, sehr, sehr klein sogar, aber sie haben es in sich.  

Sie haben völlig andere Stoffeigenschaften als Teilchen, die man mit bloßem Auge oder einem gewöhnlichen Mikroskop noch erkennen kann. In der Nanotechnologie werden Eigenschaften und Strukturen von Materialien auf supramolekularer Ebene gezielt beeinflusst, um Oberflächen zu funktionalisieren. 

Nanopartikel sind keine neue Erfindung

Durch  das Aufbringen von Nanopartikeln auf die Oberfläche, wird eine gewünschte Funktion zugewiesen. Ähnlich einer Imprägnierung kann z.B. eine nanostrukturierte Oberfläche damit Wasser abweisend (hydrophob) werden. (siehe Bild)

Schon lange vor der gezielten industriellen Herstellung von Nanopartikeln hat der Mensch solch winzige Teilchen erzeugt und teils sogar genutzt. Auch in der Natur gibt es zahlreiche Partikel in Nanometergröße. (Silber-Nanopartikel, Nano-Rußteilchen etc.)

 

Eine neue Perspektive eröffnet nun die synthetische Entwicklung von Partikeln im Nanometerbereich, deren Herstellung im industriellen Maßstab und die kommerzielle Nutzung in Produkten für den Endverbraucher. Im privaten Umfeld einsetzbare Nanotechnologie Produkte haben faszinierende Effekte und Vorteile. Von praktischen Anwendungen für Pflegebereiche des Alltags (Reinigung, Schmutzabwehr) über Werterhalt, Langlebigkeit bis hin zur Ästhetik (Autolacke, Dachpfannen).

 

In der Oberflächentechnik werden Nanopartikel gezielt genutzt

Makroskopisch betrachtet wird die nanostrukturierte Oberfläche durch die Nanopartikel fühlbar geglättet. Nur unter dem Mikroskop sieht man das auf der Oberfläche liegende Netz aus Nano-Polymeren mit den Nanopartikeln, dass sich fest mit der Oberfläche verbunden hat. Foto oben: Nanostrukturierte Oberfläche durch nanotol Nanoversiegelung.

 

Nano-Polymere sind Ketten aus Nanopartikel:  

Durch den Einsatz solcher Nanopartikel und Nano-Polymere wurde nanotol® entwickelt

Nanotol ist eine eine hydrophobe (Wasser abweisende), lipophobe (Fett abweisende) und oleophobe (Öl abweisend)  Versiegelung, die allen glatten Oberflächen eine spezielle Schmutz abweisende und selbst reinigende Oberfläche verleiht. Durch pures Wasser kann der auf der Oberfläche liegende Schmutz, ob Staub, Fett oder Öl entfernt werden. Dies geht weit über den bisher gekannten Lotus-Effekt hinaus. Die Nanopartikel sind fest im Polymernetz verankert und können sich nicht daraus ablösen.

Nanotol Universal Nanoversiegelung

 

 

 

 
.